Landeszeltlager in Wolfshagen

In der ersten Ferienwoche fand das Landeszeltlager der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr in Wolfshagen im Harz statt.
Auch 15 Jugendfeuerwehren mit etwa 230 Jugendlichen und Betreuern aus Verden machten sich auf den Weg in den Harz. Neben den Jugendfeuerwehren waren aber auch viele Verdener als ehrenamtliche Mitarbeiter in verschiedenen Bereichen tätig. So halfen sie unter anderem bei der Versorgung, im Kreativzelt, bei der Lagerzeitung und der Öffentlichkeitsarbeit. Auch unter den Gemeindedirektoren der einzelnen Zeltdörfer fanden sich Verdener wieder. Ohne dieses Engagement der vielen Helfer wäre ein Zeltlager mit 2700 Teilnehmern nicht möglich.
Auf der Zeltlager-Homepage: https://lzl.njf.de/ findet ihr weitere Informationen über die Geschehnisse im #LZL18. Unter anderem findet ihr dort auch die Lagerzeitung „CampNews“ zum downloaden.

Am Mittwoch, traditionell Besuchertag im Landeszeltlager, gab es auch besuch aus der Heimat. Neben Ronald Möller, Abteilungsleiter Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz beim Landkreis Verden sowie dem Bürgermeister der Gemeinde Dörverden Alexander von Seggern, kam auch die erste Kreisrätin Regina Tryta nach Wolfshagen in den Harz.